Achtsamkeit und ACT

Konrad_3

Die heutige Verhaltenstherapie nutzt auch therapeutisch wirksame Elemente, die ursprünglich anderen Richtungen entstammen. Neben der Schematherapie stellen die Achtsamkeitstherapie und die Akzeptanz- und Commitment-Therapie solche integrativen Ansätze dar, die ich häufig bei meiner Arbeit als Psychotherapeut und auch für mich selbst in meinem Privatleben nutze. Diese möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen.

 

Der Ansatz der Achtsamkeitstherapie (MBSR) nach Jon Kabat-Zinn verbindet psychotherapeutisches Arbeiten mit Techniken und Übungen der Meditation. Das Ziel besteht darin, die eigene Aufmerksamkeit absichtlich und ohne Bewertung auf das Erleben des jetzigen Augenblicks zu lenken. Bei Achtsamkeit geht es also darum, mit dem Bewusstsein ganz im Hier und Jetzt zu sein und dem gegenwärtigen Erleben mit einer freundlichen, akzeptierenden Haltung zu begegnen. Durch regelmäßiges Üben entstehen mehr Gelassenheit und eine veränderte innere Haltung im Alltag. Eine Weiterentwicklung stellt der Ansatz Achtsames Selbstmitgefühl (engl. Mindful Self-Compassion oder MSC) dar. Hier wird zusätzlich zu Achtsamkeitstechniken eine mitfühlende innere Haltung der eigenen Person gegenüber erlernt und in Form praktischer Übungen mehr und mehr gefestigt. Dies ist für viele Menschen sehr hilfreich, die mit sich selbst hart ins Gericht gehen oder einen günstigen Umgang mit unangenehmen Gefühlen und Rückschlägen erlernen möchten.

 

Die Akzeptanz- & Commitment-Therapie (ACT) ist eine moderne Form der Verhaltenstherapie mit humanistischen und meditativen Elementen. Ihr liegt die Erkenntnis zugrunde, dass ein großer Teil menschlichen Leidens daraus resultiert, dass wir versuchen, unangenehme Gedanken, Gefühle und Empfindungen zu vermeiden. ACT strebt im Gegensatz zur klassischen Verhaltenstherapie nicht die Veränderung von Gedanken oder Gefühlen an. Es wird vielmehr versucht, den ständigen inneren Kampf mit unangenehmen Empfindungen durch eine akzeptierende innere Haltung zu ersetzen. Außerdem lenkt ACT die Aufmerksamkeit des Klienten auf für ihn bedeutsame Lebensinhalte (Werte) und der Orientierung an diesen im Alltag (Commitment).

 

Literaturtipps…

… zu MBSR:

  • "Gesund durch Meditation" oder "Achtsamkeit für Anfänger", jeweils von Jon Kabat-Zinn

… zu MSC:

  • „Selbstmitgefühl entwickeln - liebevoller werden mit sich selbst“ von Christine Brähler

… zu ACT:

  • "Wer dem Glück hinterherrennt, läuft daran vorbei" von Russ Harris

 

Hier finden Sie Informationen und Übungen im Internet…

… zu MBSR und MSC:

…zu ACT: